+49 (0)2638 5207 info@neumannimmo.de

Immobiliendetails

Wunderschönes Grundstück in bevorzugter Wohngegend!

externe ObjnrDIE02
Status1Aktiv
Betreuer15
NutzungsartWohnen
VermarktungsartKauf
ObjektartGrundstück
ObjekttypWohnen
PLZ56332
OrtDieblich / Dieblich-Berg
StraßeAn den zwei Kreuzchen
Hausnummer13
LandDeutschland
Grundstücksgröße996 m²
Kaufpreis319.000 €
Außen-Provision2.975 % inkl. MwSt.
Währung
ProvisionshinweisBei einem Kaufpreis über 100.000 EUR entsteht eine Maklergebühr von 2,975 % des notariellen Kaufpreises als Käuferprovision
externe ObjnrDIE02 Status1Aktiv
Betreuer15 NutzungsartWohnen
VermarktungsartKauf ObjektartGrundstück
ObjekttypWohnen PLZ56332
OrtDieblich / Dieblich-Berg StraßeAn den zwei Kreuzchen
Hausnummer13 LandDeutschland
Grundstücksgröße996 m² Kaufpreis319.000 €
Außen-Provision2.975 % inkl. MwSt. Währung
ProvisionshinweisBei einem Kaufpreis über 100.000 EUR entsteht eine Maklergebühr von 2,975 % des notariellen Kaufpreises als Käuferprovision
Objektbeschreibung: Grundstück in bevorzugter Wohngegend in Dieblich-Berg. Bebaubar ist das Grundstück nach Bebauungsplan.

Das Grundstück hat eine sehr gute Anbindung zur A61 und man ist in 15 Minuten in Koblenz.

Außerdem gibt es einen Hofladen, bei dem man regionales Obst und Gemüse bekommt.

Der Ort Dieblich ist ein wunderschöner Weinort an der Mosel, den man in wenigen Minuten mit dem Auto erreicht.
Lage: In dem angrenzenden Ort Dieblich befindet sich ein Kindergarten sowie eine Grundschule. Außerdem gibt es einen Netto Marken-Discount als Einkaufsmöglichkeit.

Am Moselufer bei Dieblich findet man noch die äußerst seltene Würfelnatter, die im Wasser lebt. Das Moselufer wurde aus diesem Grunde vor einigen Jahren unter Naturschutz gestellt. Das Naturschutzgebiet erstreckt sich vom ehemaligen Fähranleger Dieblich bis zur Moselgoldbrücke, die Niederfell mit Kobern-Gondorf verbindet. Der Bereich des Fähranlegers wurde renaturiert. An der B 49 und auf dem Moselvorgelände aufgestellte Tafeln informieren über das Naturschutzgebiet.

Mitten im Ort steht die 1829 von Johann Claudius von Lassaulx erbaute alte Schule. Dort befindet sich heute die Gemeindeverwaltung.
Die Katholische Pfarrkirche St. Johannes wurde 1844 bis 1848 von Ferdinand Nebel errichtet.
In der Nähe der Kirche steht ein altes Burghaus mit auffälligem Walmdach mit Dachgaubendoppelreihe – die Heesenburg. Sie entstammt dem 13. Jahrhundert und gehörte der Koblenzer Familie von der Arken. 1514 veräußerte Marsilius von Arken das Anwesen an die Familie Muhl von Ulmen. Freiherr Johann Philipp Ernst von und zu der Hees erbte die Burg 1762. Die Ostseite trägt einen eingeschossigen Fachwerkbau mit Zwerchgiebelabschluss, die Südwestecke einen in neuerer Zeit wiedererrichteten der vier ursprünglichen Erker als achteckigen Fachwerkerker.
Eine weitere ehemalige Burg, die Zanter- oder Zanderburg, erhielt ihren Namen ebenfalls von einem ihrer letzten Eigner, der Familie Zandt von Merl. Ursprünglich von der alteingesessenen Adelsfamilie Hase von Dieblich im 13./14. Jahrhundert errichtet, gelangte das Adelshaus 1479 nach dem Aussterben der Familie mit Eberhard Hase von Dieblich an Ruprecht von Reil, später an den Koblenzer Amtmann Dietrich von Dietz. Dann folgte bis 1679 die Familie Zandt von Merl, die mit I. H. Zandt von Merl ausstarb. Von ihm erbten später die Freiherren von Hohenfeldt das Anwesen. Danach fungierte das Gebäude für einen längeren Zeitraum als Pfarrhaus.
Sonstiges: Alle Angaben beruhen auf Verkäuferangaben. Eine Überprüfung hat auftragsgemäß nicht stattgefunden. Alle Angaben und Maße sind ohne Gewähr. Irrtum und Änderungen vorbehalten. Der ausgeschriebene Preis ist ein reeller Schätzwert. Je nach Angebot und Nachfrage kann sich dieser dem Markt anpassen. Vorbehalten bleibt jeweils der Verkauf an das beste Angebot.

Ihr schneller Kontakt zu uns

info@neumannimmo.de
Tel.: +49 (0)2638 5207

Immobiliensuche

neumann immobilien

Seit 1965 Ihr Partner des Vertrauens

IVD Fortbilungszertifikat Immobilienmakler Genossenschaft Bellevue Auszeichnung 2020 Bellevue Auszeichnung 2019